Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

2022-06-30 Donnerstag Tag 26

Welch ein Tag ! Die Lofoten geben ihr Bestes. Licht und Schatten, Farben, Berge, Wölkchen, Seeluft, paradiesische Landschaften.
Es übertrifft meine Erwartungen bei weitem. Viele Fotos habe ich vorher gesehen, jedoch nimmt man immer an, da hat sich ein Fotograf jahrelang auf dieses tolle Lofotenmotiv hinentwickelt, um es dann in einem Bildband unterbringen zu können. Nein, hier ist es deutlich leichter zu bewerkstelligen, man geht einfach raus und knipst munter drauflos. Da bimmeln die Motivklingeln ohne Unterlass.
Beim Fahren musste ich mich immer wieder ermahnen, dass vor mir eine Straße liegt, welche es möglichst einzuhalten gilt, am besten noch so, dass der Gegenverkehr keinen Stress hat. Gut dass ich unsere Alpen so ausführlich bereist habe, ansonsten wäre das hier eine ernst zu nehmende Überforderung beim Erfassen von Eindrücken. Tatsächlich könnten Täler, so wie sich hier auftun, auch in den Alpen zu sehen sein. Die steilen Hänge, mit den alpinen, baumfreien Gipfelregionen kommen dem Alpenendruck sehr nahe. Nur sind diese „alpinen“ Zonen lediglich um die 700 m hoch. Ab 500 m wächst kein Baum mehr. Ab 550 m liegen noch Schneereste. Die Kombination macht es dann aus. Das Meer ist immer irgendwie präsent. Bis in die letzten Winkel der Inselgruppe zeihen kleinere Fjorde ins Land. An den Ufern haben sich die Fischer niedergelassen, sind Orte entstanden. Die Straße „E10“ dient als durchgehende Nord-Südverbindung. Kleinere, davon abzweigende Straßen sind häufig Sackgassen, über welche die entlegensten Orte noch erreicht werden können.
Stockfisch war und ist eines der Hauptprodukte der Fischindustrie. Dabei wird eine alte Konservierungsmethode angewandt. Die Fische werden paarweise am Schwanz zusammengebunden und draußen an der frischen Luft an Holzgestellen aufgehängt.
Zuvor werden sie ausgenommen und die Köpfe abgetrennt. Von dem Angebot, „Toter Fisch hängt draußen rum“, machen seltsamerweise die Möwen keinen Gebrauch. Da stellt sich die Frage, ob der nicht so recht schmeckt oder die Möwen doch einen von uns sehr abweichenden Geschmack haben. Stockfisch wurde zum Exportschlager, weil Christen weltweit freitags kein Fleisch zu sich nehmen (dürfen?). So war diese Konserve über eine lange Zeit die Alternative.
A, Reine, Nusfjord, Henningsvaer. In dieser Reihenfolge besuchte ich heute die sehenswerten Orte auf der Südhälfte der Lofoten. Das A da vorne ist kein Tippfehler. Es gibt diesen Ort mit nur einem Buchstaben.

Panoramabild von Reine. Klicken und im neuen Fenster anschauen.
Moskenes. Tag 26
Moskenes. Tag 26
Eine Bucht. Tag 26
A. Tag 26
A. Tag 26
Reine. Tag 26
Reine. Tag 26
Nusfjord. Tag 26
Panorama Henningsvaer. Klicken und im neuen Fenster anschauen.
Henningsvaer. Tag 26
Henningsvaer. Tag 26
Skyline der Lofoten. Tag 26
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner