Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

2022-06-29 Mittwoch Tag 25

Der frühe Morgen hatte gleich mal ein wenig Glück im Gepäck, das Zelt konnte ich noch trocken einpacken, das Motorrad noch beladen, erst dann fing es an zu tröpfeln. So gefällt das. Die Fähre legt pünktlich um 6 Uhr in Bodo mit Kurs auf Moskenes ab. 80 km Seedistanz bis dahin, gegen 9:30 sind wir da.
Die Lofoten empfangen uns mit dichtem Gewölk, die hohen Berge sind lediglich durch wenige Löcher auszumachen. Nebelfetzen wabern um die steilen Hänge bis auf die Wasseroberfläche hinunter. Die Vorhersage passt. Für heute war das so angekündigt, ab morgen wird es wieder besser.
Zunächst ist also das besondere an den Lofoten nur schwer zu erkennen. Bis zu 1200 m hoch ragen hier die steilen, die vielen Inseln der Lofoten prägenden Berge, direkt aus der See empor. Es bleibt somit nicht viel Platz für Ansiedlungen. Die Nähe zum Meer und der Fischfang brachte Leute auf die Idee hier zu siedeln. Über einige Jahrhunderte reichte das aus. Nun ist es der Tourismus, der hier die Umsätze bringt. Ehemalige Fischerhäuschen, die sind  auf allen Fotos der Lofoten abgebildet, meist rote Holzhäuser, welche auf Pfählen direkt am Wasser stehen, wurden umgebaut und dienen nun den Feriengästen als Unterkunft.
Die Inselgruppe ist durch die Lage zum Atlantik dem Wetter ausgesetzt, es gibt zwar immer noch Einfluss durch den Golfstrom, jedoch können völlig verschiedene Wetterlagen sich innerhalb von wenigen Kilometern austoben.
Mein Plan war, ankommen auf der Insel, den ersten Zeltplatz aufsuchen, aufbauen und heute pausieren. Ab morgen mit besserem Wetter die Lofoten erkunden.
Seitdem ich aus dem norwegischen Süden und aus dem Innenland heraus, mehr parallel zur Küste reisend unterwegs bin, treffe ich häufig auf Motorradreisende, vorwiegend in Gruppen unterwegs. Auch hier sind drei Fahrer aus Norddeutschland auf dem Platz. Sie machen in etwa die gleiche Tour wie ich, jedoch entgegen dem Uhrzeigersinn. So kann man sich prima austauschen.

Noch am Abend zuvor bei Bodo. Tag 25
Modernes Bodo. Tag 25
Fährenbegegnung auf halber Strecke. Tag 25
In den Himmel ragend. Tag 25
Wolkenlücke. Tag 25
In der Anfahrt zu den Lofoten. Tag 25
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner